.

IWC Timezoner Chronograph

IWC IW395001

Mit der Pilot’s Watch Timezoner Chronograph lässt sich zum ersten Mal eine mechanische Uhr mit einer einzigen Drehbewegung auf eine andere Zeitzone einstellen.

Man drückt die Lünette einfach herunter, dreht auf die gewünschte Zeitzone und lässt wieder los – und der Stundenzeiger, die 24-Stunden-Anzeige für Tag/Nacht und das Datum drehen sich automatisch mit. Jene Zeitzonen, die Sommerzeit haben, sind auf dem Drehring mit einem kleinen «S» kenntlich gemacht. Für diesen Mechanismus haben die IWC-Ingenieure drei Technologien miteinander kombiniert: erstens den Städtering der Fliegeruhr Worldtimer, auf dem jeder Stadtname für eine der internationalen Zeitzonen steht. Zweitens einen federnden Drehring, der nur bewegt werden kann, wenn der Druck an zwei gegenüberliegenden Seiten ausgeübt wird – so verhindert man ein versehentliches Verstellen der Zeitzone. Und drittens den Aussen-Innen-Drehring der neuen Aquatimer-Generation, der die Bewegung über ein Differenzialgetriebe auf das Stundenrad, den 24-Stunden-Zeiger und das Datumsschaltrad überträgt. Will man beispielsweise wissen, ob man seinen Geschäftspartner zur Bürozeit oder zur Nachtzeit anruft, dreht man die entsprechende Stadt kurz nach oben. Gleiches gilt für Flugreisende oder Piloten; sooft sie die Zeitzone wechseln, können sie sich die lokale Zeit anzeigen lassen – und wieder zurück zur Heimatzeit wechseln.

Manufakturwerk mit Chronographenfunktion und automatischem Aufzug, Gangreserve nach Vollaufzug 68 Stunden, Datumsanzeige, 24-Stunden-Anzeige für Worldtimer-Funktion Stunden- und Minutenzähler bei 12 Uhr, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, verschraubte Krone, Saphirglas, wasserdicht 6 bar, 45 mm Gehäusedurchmesser. € 13.400,–



zurück