.

Zenith - Chronomaster Open

Zenith - Chronomaster Open

Die neue Chronomaster Open Generation mit schwarzem oder weißem Zifferblatt ist da!

Die jüngste Version der Chronomaster Open greift die ikonische Dreifarbigkeit des Zifferblatts auf, die seit der A386 im Jahr 1969 ein unverwechselbares und sofort wiedererkennbares El Primero Designelement darstellt. Allerdings in einer transparenten Variante, denn anstatt wie bei den Vorgängermodellen die kleine Sekunde bei 9 Uhr völlig auszusparen, bleiben hier die drei verschiedenfarbigen Zähler erhalten. Möglich wird dies dank eines Hesalit-Elements im Uhrenglas, das als ablesbares Hilfszifferblatt fungiert, aber dennoch den Blick auf das sternförmige Hemmungsrad aus Silizium ermöglicht. Auch die Öffnung selbst wurde neu interpretiert, indem man auf die applizierte „Einrahmung“ früherer Versionen verzichtete und sich stattdessen für runde Ausschnitte mit abgeschrägten Kanten entschied. Das dadurch sichtbare Uhrwerk besitzt geradere Brücken und einen moderneren Grauton.

Entsprechend der aktuellen Nachfrage nach kleinformatigeren Zeitmessern hat das runde Gehäuse jetzt einen Durchmesser von 39.5 mm statt vorher 42 mm, schlankere Bandanstöße und stärker facettierte polierte Kanten. Die Drücker im Pumpenstil wurden im Sinne einer ergonomischeren Haptik oben abgerundet. Die Ausführung mit Edelstahlarmba



zurück